KOSTENLOSER VERSAND AB 99 CHF | HILFE & KONTAKT

Telefonische Beratung, Bestellung und Abholung

Hochwertiges Besteck richtig lagern

24.04.2020

Bei der Lagerung von Besteck ist einiges zu beachten, damit man lange Freude daran hat. Wie man Edelstahl- oder Silberbesteck richtig lagert, erfahren Sie hier.

Hochwertiges Besteck richtig lagern


Die richtige Lagerung von Besteck: Das Wichtigste auf einen Blick

Edles, hochwertiges Besteck ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Tatsächlich können Sie einiges dazu beitragen, damit Sie lange Freude daran haben. Die richtige Lagerung ist dabei ein wesentlicher Aspekt. Damit schönes Besteck lange gut erhalten bleibt und Sie sich daran erfreuen können, ist bei der Aufbewahrung einiges zu berücksichtigen.

Erfahren Sie hier:

  • was bei der Lagerung von Besteck generell zu beachten ist,
  • was für die Aufbewahrung von Besteck geeignet ist,
  • wie man Edelstahlbesteck oder Silberbesteck richtig lagert.
Die richtige Lagerung von Besteck: Das Wichtigste auf einen Blick


Generelle Aspekte bei der Lagerung von Besteck

Es gibt einige grundlegende Materialien, aus denen Besteck heutzutage hergestellt wird: Chromstahl, Chromnickelstahl, Chromnickelstahl mit Silberlegierung und Silber. Der Vorteil bei Chromnickelstahl ist, dass die spezielle Materialmischung nicht rostet, weswegen es sehr häufig eingesetzt wird. Silber ist natürlich besonders hochwertig und edel. Silberbesteck bedarf aber einer intensiveren Pflege.

Welche Lagerungsform nun die richtige für Ihr Besteck ist, kommt immer auf das Material an, aus dem das Besteck besteht. Grundsätzlich sollten Sie verschiedene Materialien bei der Aufbewahrung nicht mischen. Es kann zum Beispiel durch den Oxidationsprozess zu einer chemischen Reaktion kommen.

Nach dem Gebrauch sollten Sie das Besteck stets von Essensresten säubern, damit Kochsalz und Säuren es nicht angreifen können. Trocknen Sie es als Schutz vor Feuchtigkeit gut ab. Gabeln, Messer oder Löffel, sollten Sie ausserdem immer getrennt voneinander lagern. So wird verhindert, dass sich die Besteckteile gegenseitig zerkratzen.


01
01
01


Welche Aufbewahrungsformen gibt es für Besteck?

Viele denken sofort an den klassischen Besteckkasten und das nicht ohne Grund: Der Besteckkasten ist eine beliebte Variante für die Besteckaufbewah­rung, denn hier liegen die einzelnen Bestecke schön geordnet und säuberlich getrennt voneinander.

Welche Aufbewahrungsformen gibt es für Besteck?

Auch eine Besteckbox ist ein optimaler Lagerungsort. Dort lässt sich Besteck ebenfalls einzeln aufbewahren und wird so vor kleinen Kratzern oder Verunreinigungen geschützt.

Besteckbehälter gibt es in vielen unterschiedlichen Formen und aus unterschiedlichen Materialien. Holz und Kunststoff sind besonders beliebt. Sie können jedoch auch Ihre Kreativität walten lassen und sich einen eigenen Besteckbehälter nach Ihrem persönlichen Geschmack selbst gestalten. Sie sollten dabei aber Acht geben, dass das Besteck gut geschützt ist.

Suchen Sie besonders hochwertiges Edelstahlbesteck, das leicht in der Pflege und Lagerung ist? Viele unserer Produkte bestehen überwiegend aus 18/10 Chromnickelstahl. Diese Materialmischung schützt besonders gut vor Rostansatz.



Aufbewahrung von Silberbesteck

Silberbesteck ist etwas besonders Wertvolles und macht jedes gediegene Essen erst richtig zu einem Ereignis. Dieses hochwertige Material stellt allerdings auch einige Anforderungen bei der Lagerung. Das können Sie tun, damit Silberbesteck möglichst lange schön bleibt:

Silberbesteck hat die Eigenschaft, dass es mit der Zeit anläuft. Der Grund hierfür sind chemische Reaktionen mit der Umwelt. Dieser Prozess lässt sich zwar nicht ganz verhindern, jedoch deutlich verlangsamen.

Am besten können Sie Silberbesteck aufbewahren, wenn Sie für die Besteckaufbewahrung etwas Stoff verwenden. Reinigen Sie das Besteck gründlich nach der Verwendung und trocknen Sie es gut ab. Wickeln Sie dann jedes einzelne Teil in ein Stück Baumwollstoff oder auch in ein Stück Küchenrolle. Dies verhindert zum einen, dass das wertvolle Material Kratzer bekommt, auch wenn es nur Mikrokratzer sind. Zum anderen schirmt der Stoff es gut von Luftfeuchtigkeit und anderen Elementen in der Raumluft ab. Feuchtigkeit in der Luft ist ein wesentlicher Grund für das Anlaufen von Silber.

Aufbewahrung von Silberbesteck

Wenn Sie Silberbesteck ausserdem ohne Anlaufen aufbewahren wollen, dann verwenden Sie für das eingewickelte Besteck eine Besteckaufbewah­rung mit Deckel oder eine Besteckaufbewah­rung mit Schublade. Dadurch wird es zusätzlich vor Feuchtigkeit geschützt. Diese Besteck-Aufbewahrungsboxen sollten sich möglichst in Räumen befinden, wo die Luftfeuchtigkeit so gering wie möglich ist. Die Küche ist also nicht der richtige Ort dafür, auch nicht ein Zimmer mit vielen Pflanzen.

Legen Sie zum Schluss noch ein Stück Kreide in die Besteckkassette, denn diese fängt für das Silbermaterial zu einem Gutteil chemische Reaktionen ab.

Silberbesteck richtig lagern ist also gar nicht so schwer, wenn man diese Tipps beachtet.