KOSTENLOSER VERSAND AB 99 CHF | HILFE & KONTAKT

Wir entschuldigen uns für mögliche technische Störungen, die bei einigen Bestellungen auftreten können.
Wir arbeiten auf ihrer sofortigen Behebung. Wenn bei Ihrer Bestellung auch ein Fehler aufgetreten ist,
bitte kontaktieren Sie uns unter: info@sola.ch oder +41 41 268 83 83

Wasser- und Rostflecken von Besteck entfernen

20.02.2020

Sie wollen Wasserflecken und Rost von Ihrem Besteck loswerden?

Wasser- und Rostflecken von Besteck entfernen

Besteck reinigen ─ So vermeiden Sie Wasser- und Rostflecken auf Ihrem Besteck

So vermeiden Sie unschöne Flecken und bringen Edelstahl- und Silberbesteck wieder zum Glänzen. Silber- und Edelstahlbestecke sind eine der beliebtesten Besteckarten und mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden. Besonders die lange Haltbarkeit und hohe Qualität machen die Silberprodukte zu einem echten Verkaufsschlager. Jedoch wissen viele Leute nicht, wie das Besteck am besten zu reinigen und zu pflegen ist. Leicht können so Wasserflecken oder Flugrost auf dem edlen Besteck entstehen. Mit unseren Tipps und Tricks erstrahlt Ihr Besteck wieder im neuen Glanz und sorgt für ein gemütliches Zusammensein am Tisch !

Besteck reinigen ─ So vermeiden Sie Wasser- und Rostflecken auf Ihrem Besteck


Wie entstehen Wasser- und Rostflecken auf Besteck?

Wie entstehen Wasser- und Rostflecken auf Besteck?

Es gibt verschiedene Ursachen für Wasser- und Rostflecken auf neuem Silber- oder Edelstahlbesteck. Oft entstehen sie nach der Reinigung in der Spülmaschine. Folgendes sollten Sie deshalb stets kontrollieren:

  • Achten Sie darauf, den Besteckkorb nicht zu voll zu packen. Manchmal ist Ihre Spülmaschine einfach überfüllt. 
  • Fehlt Salz oder Klarspüler in Ihrer Spülmaschine? In den meisten Fällen ist das die Ursache für Wasserflecken auf Besteck. Aber aufgepasst: Füllen Sie nicht zu viel Klarspüler nach. Auch eine Überdosierung kann zu unschönen Flecken und Rückständen führen.
  • Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Spülmaschine entkalkt? Mindestens einmal jährlich, aber bestenfalls drei Mal pro Jahr sollten Sie eine Entkalkung vornehmen. Das schützt vor unschönen Flecken.
  • Legen Sie nie in die Spülmaschine die Deckel, Töpfe und ähnliche Produkte, die einen Anschein von Rostspuren tragen. Während des Spülprozesses wird der Rost auch auf andere Produkte in der Spülmaschine übertragen.


Wie pflegt man Besteck aus Edelstahl richtig?

Edelstahlbestecke, die häufig im Geschirrspüler gereinigt werden, sollten Sie regelmäßig eine Schönheits-Kur verpassen. Dabei ist Handarbeit gefragt:

  • Wählen Sie eine spezielle Reinigungsmilch für Edelstahlpflege aus und spülen Sie Ihr Besteck damit ab. Die Reinigungsmilch hinterlässt einen Schutzfilm. Dieser schützt vor Rost und Kalk. Um Ihr Besteck rostfrei zu halten, sollten Sie diese Anwendung einmal im Monat durchführen.
  • Benutzen Sie ein Mikrofasertuch beim Abtrocknen und für das Polieren der einzelnen Besteckteile. So vermeiden Sie Kratzer und Flecken auf Ihrem Edelstahlbesteck.
Wie pflegt man Besteck aus Edelstahl richtig?


Was ist bei der Reinigung von Silberbesteck in der Spülmaschine zu beachten?

Was ist bei der Reinigung von Silberbesteck in der Spülmaschine zu beachten?

Was viele Leute nicht wissen, Silberbesteck kann zur Reinigung durchaus in die Spülmaschine. Jedoch müssen die Herstellungsver­fahren des Silberbestecks bzw. der Silbergegenstände berücksichtigt werden. Zusammengefasst bedeutet das:

  • 150er oder 90er Silber kann unbeschadet in die Spülmaschine.
  • Sterlingsilber-Besteck sollte von Hand gereinigt werden.

Um sicherzugehen, dass Ihr Besteck in die Spülmaschine darf, prüfen Sie die Stanzung auf Messer, Gabel und Löffel. Diese Inschrift gibt Aufschluss über den Silbergehalt. Bei der Reinigung von Silberbesteck in der Spülmaschine sollten Sie dennoch folgende Dinge beachten:

  • Lassen Sie Ihr Silberbesteck nicht über einen zu langen Zeitraum liegen, bevor Sie es reinigen. Essensreste können das Silberbesteck angreifen, wodurch Rostflecken auf Ihrem Besteck entstehen.
  • Geben Sie das Besteck immer mit den Griffen nach unten in die Spülmaschine und benutzen Sie hierfür einen Besteckkorb. Das Wasser kann das Besteck so einwandfrei umspülen und Kratzer werden vermieden.
  • Wussten Sie, dass Fremdrost durch das Mitspülen von nicht rostfreiem Stahl auf Besteck übertragen werden kann? Sie müssen also konsequent darauf achten, Geschirr aus rostenden Materialien mit der Hand zu spülen.


Welche Haushaltstipps helfen gegen Rost auf Besteck?

Sie bemerken braun-rote Punkte auf Ihrem Edelstahlbesteck? Hierbei handelt es sich dann sehr wahrscheinlich um Flugrost. Doch keine Panik! Diese Hausmittel sorgen dafür, dass die lästigen Rückstände auf Servierbesteck, Messer und Co. wieder verschwinden.

  • Zitronensaft: Greifen Sie zum Allrounder im Haushalt! Doch zuerst sollten Sie die Besteckteile mit warmem Wasser abwaschen. Danach das Zitronensaft auf ein Tuch geben und das Besteck so lange damit polieren, bis der Flugrost entfernt ist.
  • Cola: Die Phosphorsäure in Cola-Getränken löst Verfärbungen und hilft gegen Rostflecke. Wie wäre es also mit einem Cola-Bad für Ihr Besteck? Sie werden sehen, danach sieht es wie neu aus.
  • Natron: Streuen Sie Natron auf das angelaufene Besteck und reiben Sie es mit einem angefeuchteten Tuch auf die betreffenden Stellen. Nach einer Stunde kann das Besteck mit warmem Wasser abgewaschen und gut trocken poliert werden. So bleibt Ihr Silberbesteck mit Sicherheit rostfrei.
  • Alufolie: Legen Sie einfach ein zusammengeknülltes Stück Alufolie mit in den Besteckkasten der Spülmaschine. Stellen Sie dann den gewohnten Spülgang ein und Sie müssen sich nicht mehr über Rost auf dem Besteck ärgern.
Welche Haushaltstipps helfen gegen Rost auf Besteck?


Aufbewahrung von Besteck: Wie wird Edelstahlbesteck richtig aufbewahrt?

Aufbewahrung von Besteck: Wie wird Edelstahlbesteck richtig aufbewahrt?

Am wichtigsten ist, dass das Besteck absolut sauber in einer Schublade oder einem Besteckkasten gelagert wird. So lässt sich das Anlaufen und Rosten Ihres Besteckes vermeiden:

  • Decken Sie Ihr Silberbesteck mit Servietten oder Geschirrhandtüchern ab. Je weniger das Besteck mit Luft in Berührung kommt, desto besser.
  • Legen Sie Kreide oder Salz mit in die Besteckschublade. Die Kreide und das Salz ziehen die Feuchtigkeit aus der Umgebung. Das schützt das Besteck zusätzlich.